Coachy hat ein neues Team!

Von Laura, 05.03.2020

Seit letztem Jahr hat sich bei Coachy einiges verändert - allerdings haben wir euch bis vor einem Monat noch nicht allzu viel dazu verraten. Dem ein oder anderen ist es vielleicht schon vorher aufgefallen: hinter den Kulissen hat sich ein neues Kernteam formiert, das mit Herzblut daran arbeitet, euch auch weiterhin die einfachste und beste Lösung am Markt zu bieten! 

Im Livestream Mitte Februar hattet ihr bereits die Möglichkeit, vor allem Laura und Thomas besser kennenzulernen und eure Fragen loszuwerden. Für alle, die es leider nicht geschafft haben, live dabei zu sein, gibt es die Aufzeichnung hier nochmal zum Anschauen:

 

 

Ansonsten verraten wir dir vielleicht in diesem Artikel noch die ein oder anderen Details, die es nicht in den Livestream geschafft haben :)

Es war einmal...

Wenn es darum geht, wie wir alle zueinander gefunden haben, müssen wir tatsächlich einige Jahre zurückblicken: wie weit genau - da sind wir uns selbst nicht so sicher. Aufgrund unterschiedlicher Gedächtnisleistungen haben wir uns daher auf einen Schätzwert geeinigt. Dennis und Laura sind bereits zusammen zur Schule gegangen. Die beiden können also guten Gewissens behaupten, auf eine Freundschaft von mindestens 15 Jahren zurückzublicken (aktuelle Vermutung: es müssten 17 sein) - und das trotz diverser Auswanderungen. Thomas und Dennis sind sich einige Jahre danach über den Weg gelaufen - nicht ganz freiwillig, wie wir im Livestream gelernt haben. Zumindest, wenn man Dennis glaubt. Denn der hat sich bei Thomas um einen Job bewerben müssen und war sehr darum bemüht, dass seine Bewerbung nicht ausgewählt wird. Zum Glück kam alles anders als erhofft und die beiden haben mehrere Jahre erfolgreich zusammengearbeitet - damals noch als Chef und Angestellter. Thomas war sogar der Erste, der Dennis und Lisa in Malta besucht hat. Darauf ist er bis heute stolz :) Selbst als Dennis beschlossen hat, den Sprung ins Ungewisse zu wagen und an seinen eigenen Ideen zu arbeiten, ist der Kontakt nicht abgebrochen.

Der Geistesblitz

Eine von diesen Ideen erleichtert euch heute euer Coaching-Leben und ist der Grund dafür, warum es unser Team überhaupt gibt: Coachy. Aus der Not heraus entstanden, als Lisa (damals noch professionelle Retuscheurin) ihren eigenen Onlinekurs auf den Markt bringen wollte - und an der dahinterliegenden Technik verzweifelt ist. Ihr großer Vorteil: Dennis. Als Programmierer konnte er nicht nachvollziehen, warum alle bisherigen Lösungen so kompliziert aufgebaut waren, wenn es doch auch einfacher ginge. Kaum gedacht, schon umgesetzt - und damit nicht nur Lisa, sondern mittlerweile zahlreiche Trainer und Coaches glücklich gemacht, die im Handumdrehen ihre eigene Onlineschule erstellt haben. Mehr als 150 begeisterte 5-Sterne-Bewertungen bei Facebook sind der Beweis dafür, dass es manchmal nur einen einzigen Geistesblitz braucht, um etwas Großartiges entstehen zu lassen.

Wie sind wir nun zu Coachy gekommen?

Als bei Coachy letztes Jahr einige Veränderungen anstanden, war für Thomas sofort klar: da steckt noch so viel Potenzial dahinter, da muss er sich einbringen! Mit seiner eigenen Softwarefirma verfolgt er schon immer den Ansatz Software so einfach wie möglich zu gestalten. Coachy hebt das für ihn nochmal auf ein ganz neues Level. Gerade im aktuellen Wachstum, das sicherlich einige Herausforderungen mit sich bringt, sieht er die größte und spannendste Herausforderung - und freut sich gerade darüber am meisten. Schnellere Server, eine reibungslose technische Abwicklung und Managementarbeit im Hintergrund sind sein Steckenpferd. Dass wir als Team hauptsächlich virtuell zusammenarbeiten, passt dabei wunderbar in seinen Arbeitsalltag. Thomas war nämlich schon digitaler Nomade, als es den Begriff noch nicht einmal gab. Er hat gleich nach der Schulzeit sein eigenes Unternehmen im IT-Bereich gegründet, weil für ihn als Nachtmensch schnell klar war: seine Arbeitszeiten sind mit den Anwesenheitspflichten eines Angestellten nicht wirklich kompatibel. Hat er vor 20 Jahren noch heimlich aus Kanada gearbeitet, weil es für die Kunden unvorstellbar war, dass er nicht auf dem gleichen Kontinent lebt, wird ortsunabhängiges und flexibles Arbeiten heutzutage mehr und mehr akzeptiert - und bei Coachy gelebt: Dennis und Lisa sind im letzten Jahr von Malta nach Portugal gezogen, Laura hat ihren Erstwohnsitz in Deutschland, Thomas pendelt zwischen Deutschland und Baltikum. Dank Internet und Kollaborationstools kein Problem. Im Gegenteil: Niemand ist an vorgeschriebene Zeiten und einen Schreibtisch gefesselt. So kann jeder von überall auf der Welt aus in seinem eigenen Rhythmus arbeiten und ist damit letztlich sogar motivierter und produktiver.

Ein lang gehegter Wunsch, der sich jetzt auch für Laura erfüllt hat. Dass sie nun auch "endlich" zum Team gehört, ist einem Entschluss zu verdanken, den sie mit Dennis vor vier Jahren auf Gozo gefasst hat: irgendwann einmal gemeinsam etwas auf die Beine stellen, das beiden die Möglichkeit gibt, kreativ und selbstbestimmt zu arbeiten. Dass es nun wirklich geklappt hat, fühlt sich immer noch ein wenig verrückt an, weil es so "richtig" ist: eigenen Ideen freien Lauf lassen und Sinn in der Arbeit sehen. Menschen dabei zu helfen, ihr Wissen zu teilen und unmittelbar mitzubekommen, wie dankbar und begeistert Coachy angenommen wird. Nach mehreren Jahren als Projektmanagerin in einer Digitalagentur, einem Zwischenstopp beim größten deutschen Getränkeunternehmen und ganzen sieben Monaten als Consultant in einem Konzern in Frankfurt, hat Laura schließlich ihren Weg ins Team gefunden. Der Wunsch, Arbeit und "Unterwegssein" miteinander zu verbinden, ist damit zur Realität geworden. Nicht zuletzt auch dadurch, dass wir Vier das gleiche Mindset mitbringen und uns gegenseitig unterstützen.

Wer ein wenig mehr darüber erfahren möchte, wann sich Laura in die Welt verliebt hat und wieso sie den Livestream kurzerhand in einen kleinen Werbeclip für Nepal verwandelt hat, kann sich oben nochmal die Aufzeichnung ansehen.

Der Startschuss

Zum neuen Teamauftakt haben wir Ende letzten Jahres in Portugal die Köpfe zusammengesteckt und fleißig Pläne geschmiedet. Dass Laura und Thomas sich erst kurz zuvor am Flughafen das erste Mal getroffen haben, ist dabei niemandem aufgefallen (sehr gutes Zeichen!). Die Zeit vor Ort haben wir allerdings nicht nur für Brainstormings und lange Spaziergänge genutzt, sondern unter anderem für unser erstes gemeinsames Team-Fotoshooting. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Marit de la Vera für die tollen Bilder! Wir haben tapfer in die Sonne geblinzelt und unsere Jacken trotz Windböen links liegen gelassen :) Das hat sich gelohnt - finden wir zumindest.

Dass wir als Team so gut zusammenpassen und Spaß an unserer Arbeit haben, seht ihr hoffentlich auch an Coachy: wir entwickeln Coachy ständig weiter - für euch und mit euch! <3

 

 

Falls ihr jetzt noch Fragen an uns habt, könnt ihr sie sehr gerne auf unserer Facebook Fanpage oder in unserer geschlossenen Facebook-Gruppe unter dem verlinkten Post stellen :)

Und wenn ihr noch ein wenig mehr über uns erfahren wollt, könnten euch auch diese Links interessieren:

Instagram Lisa: https://www.instagram.com/lisaevoluer/
Instagram Laura: https://www.instagram.com/lauralenas/


Wenn du zukünftig keine Neuigkeiten mehr verpassen möchtest, trage dich am besten direkt für den Newsletter ein! 

Außerdem freuen wir uns immer über Feedback und Austausch auf unserer Facebook Fanpage oder in unserer geschlossenen Facebook-Gruppe "Einfach Onlinekurse erstellen".